Maschenprobieren und Frage um Rat

Seit einiger Zeit bin ich von der Idee besessen, einen Tweedy Aran Cardigan stricken zu wollen. Das wäre das aufwendigste Projekt, das ich in meiner zweijährigen Strickkarriere jemals angegangen wäre: Bisher belaufen sich meine Strickseleien in dieser Größenordnung auf einen February Lady Sweater (der nichtmal Nähte hat) und den Circular Shrug (von dem ich euch bald noch Bilder zeige). Aber ich habe jetzt einfach mal Lust auf ein „Mammut-Projekt“. Eingedeckt mit Unmengen Drops Alaska habe ich vorbildlich Maschenproben gestrickt, sie gewaschen und ausgepinnt, als wären sie wissenschaftliche Untersuchungsobjekte.

maproglre1

Mit der Wolle zu stricken ist sehr angenehm, ich verstehe nun, wieso Garnstudio-Produkte so beliebt sind. Der „Fancy Rib“ ist allerdings eine Qual, da hilft auch die tollste Wolle nix.  Aber das Ergebnis ist sehr hübsch anzusehen.

maprofr

Wie sollte es anders sein: Meine Maschenproben decken sich natürlich nicht zu 100 Prozent mit den in der Anleitung angegebenen. Ich habe immer ziemlich genau eine Masche weniger (18 sind gefragt, 17 habe ich; 24 sind gefragt, 23 habe ich).

Mit Maschenproben und Größenbestimmungen habe ich ja noch nicht soviel Erfahrung. Deshalb möchte ich Euch fragen: Was tun? Mit noch dünneren Nadeln möchte ich nicht stricken, da ich sowieso schon eine Nadelgröße kleiner verwendet habe und das Strickstück sonst arg bretthaftig wird. Meint Ihr, das könnte ich ausgleichen, indem ich eine Größe größer stricke, als ich eigentlich bräuchte? Ich habe keine Ahnung, wie dramatisch eine Masche auf zehn Zentimeter die Größe einer ganzen Jacke beeinflusst.

Bin für jeden Tipp und jede Hilfestellung dankbar!

Advertisements

6 responses to “Maschenprobieren und Frage um Rat

  • Garnprinzessin

    Natürlich weiss ich, dass es wenig hilfreich ist, wenn ich sage, dass kleinste Veränderungen riesengrosse UFOs zur Folge haben können… Aber leider fällt mir sonst nix dazu ein. Ausser, dass ich es toll finde, wenn sich wirklich jemand die Zeit für Maschenproben nimmt… 🙂

    Liebe Grüsse von der

    Garnprinzessin

  • Elena.

    Vielleicht könntest du ein wenig rechnen: die fertigen Maße der Jacke stehen ja sicherlich in der Anleitung. Mit deiner Maschenprobe kannst du jetzt ausrechnen, wie viele Maschen du nun weniger anschlagen musst.
    Die Expertin bin ich allerdings auch nicht. Meine Maschenproben sind auch immer anders und dann stricke ich einfach drauf los und habe ein nicht wirklich passendes Ergebnis, das ich entweder nicht mehr beachte oder aufribble.

  • msblackstitch

    Vielen Dank Euch beiden für Eure Antworten!

    Ja, das mit der Zeit und der Maschenprobe ist mir ziemlich schwer gefallen 🙂 Ich hätte am liebsten auch einfach drauf los gestrickt.

    Ohje, Elena, ich bin im Rechnen die totale Niete. Wirklich, meine Rechenkünste sind unterirdisch und an der Grenze zur Dyskalkulie. Bevor ich an der perfekt ausgeklügelten Anleitung herumdoktere, geht ein Kamel durch ein Nadelöhr. Neenee. Aber trotzdem Danke für den Tipp!

    😉

  • Margot

    Eine Größe mehr funktioniert bei mir meistens, allerdings nicht immer. Das liegt aber daran, dass ich nie eine Maschenprobe mache… Ich stricke sehr fest, und mit den Größenangaben komme ich nie zurecht.
    Liebe Grüße von Margot

  • Damaris Keller

    Schön sehen Deine Maschenproben aus. Es wird Dir aber nicht’s anderes übrig bleiben, als Deine Maschenproben umzurechnen auf Deine Grösse.
    1 Masche auf 10cm machen auf 50cm 5 Maschen aus und das kann je nach Material schnell 2-3cm ausmachen… Bin Dir gerne behilflich, sollte das ein Problem sein. Melde Dich einfach bei mir.
    Ansonsten wünsche ich frohe Weihnachten und sende liebe Strickgrüsse
    Damaris Keller

  • msblackstitch

    Danke für das Angebot, Damaris! Ich werde mich später mal vermessen, das Ganze in Inch verwursten und dann mal sehen, wie meine Größe in Relation zur angegebenen Größe ist. Vielleicht ergibt sich ja dadurch, dass die kleinere Größe, die mit meiner Maschenprobe herauskäme, genau das Mittelding wäre, das mir passen würde. Die Hoffnung, um die fiese Rechnerei herumzukommen, stirbt zuletzt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: