Und jetzt zu etwas völlig anderem

Keine Zöpfe. Keine Löcher. Nix dreieckiges. Keine nach links oder rechts lehnenden Abnahmen. Keine spannenden Wollkäufe. Keine aufregenden Farben.

dropsjacket

Statt dessen: olles glatt rechts mit ein wenig Perlmuster. In natur-braun, so, wie es vom Schaf kam. Die Wolle ist auch nicht neu, sondern pflichtbewusst dem Stash entwendet. Sie ist auch nicht weich, sondern zugegebenermaßen recht kratzig. 

Nach all dem Lace, das ich in letzter Zeit produziert habe, steht mir mal wieder der Sinn nach etwas völlig anderem. Und da ich mir selbst vorgeschrieben habe, erstmal meinen Stash zu etwas völlig anderem als aufeinander gestapelte Wollknäuel zu verarbeiten, habe ich mich dem größten Sorgenkind angenommen: den noch verbleibenden 900 Gramm New Lanark Aran.

Da das Garn sehr naturbelassen ist, verfügt es über eine recht raue Oberfläche. Aufwendige Muster werden von dieser gnadenlos überdeckt. Da kam diese Drops-Jacke mit dem klingenden Namen 106-11 gerade richtig – und die Maschenprobe stimmte sogar auch!

Advertisements

4 responses to “Und jetzt zu etwas völlig anderem

  • linnea

    das modell finde ich wunderbar! und eine ähnliche wolle liegt hier auch noch herum – geeignet für ganz schlichtes. außerdem ist doch dann das stricken viel meditativer…
    liebe grüße und viel spaß beim stricken,
    linnea

  • Franziska

    Perlmuster ist doch auch mal schön. Und die Jacke von Drops sieht super aus. Nur die kratzige Wolle würde meinen Elan bremsen. Bin ja total merino-verwöhnt. 😉

  • Margot

    Die kratzige Wolle stelle ich mir auch als Hindernis vor. Aber abgesehen davon – so ein ganz einfaches Modell ist hin und wieder gar nicht schlecht für die interfamiliäre Kommunikation. Stelle ich bei mir jedenfalls fest.
    Liebe Grüße von Margot

  • msblackstitch

    Die Wolle wird noch etwas weicher, nachdem sie gewaschen worden ist. Vielleicht hätte ich sie damals nicht gekauft, wenn ich mehr Zeit zum Nachdenken gehabt hätte … aber nun bin ich sehr froh, dass ich das Paket mitgenommen habe. Das ist ein sehr lang anhaltendes Erinnerungsstück an den Urlaub 🙂

    Margot, das stimmt absolut! Habe nicht umsonst nur diese Jacke eingepackt, als ich am Wochenende meine Eltern besucht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: