Neues Magazin: CUT

Auf dem Online-Portal der Münchner Abendzeitung gibt es einen interessanten Artikel zu lesen. In „Eine neue Masche: Schnittmuster feiern ein Revival“ wird das neue Magazin „CUT Leute machen Kleider“ vorgestellt.
Schön, dass es nun wohl ein Handarbeits- und Kreativmagazin zu geben scheint, dass das Prädikat „total hausfrauig“ nun wirklich nicht verdient. Ich bin sehr gespannt auf die nächste Ausgabe, die Ende August erscheint – Da geht es dann nämlich ums Stricken.

Was mich allerdings etwas stört ist der Artikel selbst. Muss wirklich jedes Mal, wenn vom „Trend Stricken“ die Rede ist, erwähnt werden, wie hip das Hobby ist, weil ja Popstar X und Schauspielerin Y selbst stricken? Und dass Stricken ja eigentlich „ganz einfach“ ist, dass man mit geringem Zeitaufwand und überdimensionalen Nadeln im Handumdrehen individuelle Designerteile fabriziert, sodass man die uniformierte Kaufhaus-Kluft im Nu in die Tonne treten kann?

Advertisements

4 responses to “Neues Magazin: CUT

  • Elena.

    Die erste Ausgabe des Heftes habe ich schon. Ich hatte sie mal bei einem Stricktreffen dabei, kann sie aber gerne noch einmal mitbringen. Mir gefällt das Heft (eher ein Buch) richtig gut und ich bin schon sehr gespannt auf die zweite Ausgabe.

  • Franziska

    Das Cover macht schon mal Lust auf mehr. Da ich aber hier in der Provinz eher wenig Chancen habe an das Heft zu kommen muss ich mal im Juni die Augen offen halten wenn ich wieder in der Hauptstadt bin.
    Weisst Du, was das gute Teil kosten soll?

    Bin im übrigen auch immer total angenervt wenn vom Lifestyle-Stricken die Rede ist. Entweder man strickt weil es einem Spass macht (dann weiss man aber auch, dass man für ein Kleidungsstück ein bisschen mehr als ein paar Stunden braucht, es sei denn es handelt sich um einen Bikini ^^) oder man lässt es ganz bleiben da man kein wirkliches Interesse daran hat. Ich kann die ganzen ’stricken ist wieder voll im Trend‘-Berichte auch nicht mehr hören. Du bist nicht allein! 😀

  • msblackstitch

    Elena, das wäre toll! Ich war bei dem Treffen bestimmt nicht dabei – müsste nach März gewesen sein und ich hab es im Januar auf das letzte Treffen geschafft :-(( Hast Du es bestellt? Oder gab es das in unseren Gefilden hier irgendwo?

    Franzsika, ich hab es gerade mal bei sodabooks nachgeschaut und da kostet es 7€ … ohne Versand. Wenn Elena nicht noch eine Bezugsquelle hier irgendwo weiss, dann werde ich wohl auch bestellen müssen 🙂

  • Tina

    Das waren noch Zeiten, als die erste Ausgabe rauskam. Mittlerweile ist das CUT ja schon soweit, dass es international gedruckt werden soll.
    Und ich muss echt sagen, ich bin sehr froh, das Magazin damals gekauft zu haben und ich freue mich auf jede weitereAusgabe. Ich hoffe, das CUT bleibt uns noch lange erhalten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: