Schnell, schnell!

Im Leben muss ja immer alles schnell gehen. Man muss schnell von A nach B, schnell essen, schnell entspannen, Unterhaltungen müssen schnell „auf den Punkt“ gebracht werden. Mit dem Stricken ist es anders: das braucht nunmal seine Zeit. Das ist mir klar und es ist einer der Gründe, weshalb ich das Hobby sehr mag. Aber trotzdem denke ich mir manchmal „Ein bisschen schneller könnt’s schon voran gehen“. Gut, sich mal auf ein Projekt zu beschränken, statt ständig etwas Neues anzufangen, wäre eine Maßnahme. Jetzt sind die zahlreichen WIPs aber schon da. Warum also nicht einfach etwas schneller stricken?

Ich habe mich immer gefragt, wie Stephanie Pearl-McPhee (Yarn Harlot) neben Haushalt, Kindern, Bücherschreiben und Promo-Touren so unglaublich produktiv sein kann, was das Stricken angeht. Jetzt ist es mir klar. Die Frau strickt wirklich wie der Wind.

Und ich dachte immer „English Style“ wäre langsam … weit gefehlt!
Für die „Continental Style“ Stricker (also die, die den Faden in der linken Hand halten) gibt es ein Video von Knit Picks, in dem am Beispiel der weltweit schnellsten Strickerin (118 Maschen pro Minute) ein paar Tipps für effektiveres Stricken gegeben werden.

Also dann: Auf die Plätze – Nadeln schnappen – los!

Advertisements

9 responses to “Schnell, schnell!

  • Elena.

    In letzter Zeit halte ich meinen Wollefinger auch recht niedrig (meistens… zumindest immer öfter) und v.a. meine linke Hand recht ruhig, weil ich merke, das geht schneller. Und es ist bequemer.

  • msblackstitch

    Ich habe vorhin bei einer glatt-rechts-Socke geübt, weniger Bewegungen auszuführen … ist schon schwierig, wenn man sich an „seinen“ Stil so gewöhnt hat! Aber Du hast Recht, ich denke, weniger „Drehbewegungen“ sind für die Handgelenke auch besser –> bequemer!

  • sandrasgesocks

    Hallo Martina,

    ich habe Deinen blog jetzt gerade erst nach Deinem lieben Kommentar 🙂 in meinem blog entdeckt.

    Und ich bin ganz begeistert: Du strickt ja vielleicht phantastische Sachen. Völlig sprachlos bin ich ja beim Anblick Deines Swallowtail Shawl. W U N D E R S C H Ö N!

    Schnell stricken kann ich übrigens überhaupt nicht 😉 .

    Einen lieben Gruß,
    Sandra

  • Christina

    Hallo Martina,
    die stricken doch nur rechte Maschen…..lach.
    Wenn die ein Tuch stricken, brauchen die auch länger….oder?

    Gruß
    Christina
    die auch nicht schnell stricken kann….

  • msblackstitch

    Beim ersten Video wechselt sie zwischen rechten und linken Maschen – nur halt so schnell, dass man es garnicht wirklich sieht!

    Wenn ich ein Tuch so schnell stricken würde (wenn ich’s könnte …), käme ich mit dem Denken garnicht hinterher *lach*

  • msblackstitch

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für das nette Kompliment 🙂

    LG
    Martina

  • Eva

    Sehr cool finde ich ja die analytische Aufdröselung im dritten Durchgang!

    Grüße, Eva (Kontinentale Laaaaaaangsamstrickerin..)

  • Franziska

    Ich stricke in ersten Linie zur Entspannung. Es hat was meditatives für mich und da ist es mir dann auch nicht wichtig alles möglichst schnell fertig zu bringen. Ich bewundere aber trotzdem schnelle Strickerinnen.
    Die Nadel im ersten Video hat mich stellenweise an meine Nähmaschinennadel erinnert, die dampfwalzenartig in Vor- und Rückwärtsbewegungen arbeitet. 😀

  • msblackstitch

    Ich hab das mal versucht, nachzumachen – und hab es nicht hinbekommen! Nicht nur ist es super schwierig, den Faden rechts zu halten, aber über dem Mittelfinger?! Oh mannoman …. Nene, da bleib ich doch bei meiner kontinentalen Strickweise 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: