Laminaria geht langsam in die Breite

Stressig war diese Woche, mit wenig Zeit fürs Stricken und noch weniger zum Bloggen. Mir kommt es so vor, als müssten nun die vielen feier- und brückentagsbedingten langen Wochenenden der letzten Zeit aufgeholt werden. Geht Euch das auch so?
Trotzdem habe ich abends die eine oder andere Reihe am Laminaria gestrickt. Ich bin nun bei der sechsten Wiederholung des Blossom Charts, es fehlen also noch zwei weitere. Mittlerweile werden die Reihen lang und das Seil ein wenig kurz.

Ich habe ja nun schon einige Tücher gespannt und weiss, wie wenig das Ergebnis mit dem zu tun hat, was während dem Stricken von den Nadeln hängt. Trotzdem habe ich wirklich Probleme damit, mir vorzustellen, wie aus diesem Kuddelwuddel ein filigranes Tuch werden soll.

So schön die Wollmeisen-Wolle auch ist, manchmal nervt sie schon. Ich habe mit diesem Lace-Strang ähnliche Erfahrungen gemacht wie Mascha: Der Faden splisst sehr leicht, man muss genau hinsehen, ob man auch alle Fädchen mitgestrickt hat.

Außerdem fehlt der Wolle die für Merino typische Weichheit. Was seltsam ist, denn meine beiden im letzten Jahr gekauften Lace-Stränge fühlen sich viel wolliger und weicher an. Wahrscheinlich wurde in der Zwischenzeit das Garn gewechselt oder etwas an der Behandlung verändert.

Advertisements

3 responses to “Laminaria geht langsam in die Breite

  • confusa

    Gestern habe ich meinen Laminaria beendet. Mit einer 5er Nadel und einem Lace-Garn von Handpainted ist das Tuch bereits im ungespannten Zustand riesig. Aber ich mag solche Mammutteile. Jetzt muss ich mich nur noch überwinden, das Tuch zu spannen.

    LG
    confusa

  • Franziska

    Der Blossom-Chart hat mir am meisten Spass gemacht und ich hätte am liebsten nicht damit aufgehört. Dein Muster kommt allerdings viel besser raus als meins. Bei mir sieht man nur flauschiges Mohair und kann ein paar ‚Löcher‘ erahnen. 😉

    Liebe Grüsse, einen schönen Restsonntag und einen stressfreien Start in die neue Woche

  • msblackstitch

    Confusa, ich freu mich schon arg auf Bilder von Deinem Exemplar! Die Noches de Otono Wolle ist so toll, mit der liebäugel ich ja auch 🙂

    Ja, mit Mohair ist das immer so eine Sache … vor allem: beim Tragen zerwuschelt das Muster ja total und wenn man das gute Stück zwei- dreimal ausgeführt hat, müsste man es eigentlich wieder spannen, weil es total aus der Form geraten ist.

    LG
    Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: