Tweed im Spätsommer

Nein, dieser Blog verschwindet nicht in der Versenkung, auch wenn es gerade mal wieder so aussieht. Aber ich habe in letzter Zeit meine Liebe zum Lesen und Büchern wieder entdeckt … und das braucht ja auch seine Zeit 🙂 Ich habe einen sehr interessanten Autor entdeckt und würde am liebsten alle seine Werke auf einmal und am besten gleichzeitig lesen.

Trotzdem stricke und spinne ich natürlich vor mich hin, soviel sich in meinen Feierabend hinein quetschen lässt. Diese Woche durfte / musste ich eine längere Zugfahrt unternehmen und habe meine Raglan-Jacke dazu auserkoren, mich zu begleiten. Jaja, ich hatte groß getönt, sie bis zum London-Besuch fertig zu haben. Da kam mir aber was dazwischen, was mich etwas vom Kurs und der Strickerei abgebracht hatte.

Extra für die Ärmel habe ich mir eine sehr kurze 4mm-Rundnadel zugelegt. Die Rumhantiererei mit dem Nadelspiel hat mich irre gemacht und ein längeres Seil zu nehmen, wo man einen Teil als Schlaufe heraus hängen lässt, ist irgendwie auch nicht so meins. Ich hoffe, ich bekomme die Jacke nun bis zum nächsten Urlaub Ende September fertig.

Advertisements

2 responses to “Tweed im Spätsommer

  • wollbine

    Oh, ich liiiebe Tweedgarn und das was ich bis jetzt sehen kann gefällt mir ausnehmend gut und dann noch meine Farbe. *achundseufz* das wird ein schönes Teil.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Margot

    Ist einfach sagenhaft, wieviel Zeit man mit der Arbeit verplempert, denke ich mir da immer. Aber immerhin, die Jacke ist doch schon ein gutes Stück gewachsen!
    Liebe Grüße von Margot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: