Wenn Projekte nerven

Ein ideales Strickprojekt macht mir beim Stricken genauso viel Spaß, wie beim späteren Tragen oder Benutzen. Wenn ich beim Stricken schon daran denke, wie toll es wird, wenn ich kommenden Winter die Mütze tragen kann oder wenn ich dann im Winter gerne an die Zeit im Frühling zurück denke, als ich die Mütze gestrickt habe. Das finde ich toll.

Leider bleibt so ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Prozess und Endprodukt nicht immer bestehen – das Strickstück fängt an zu nerven. Jede Masche, jede Reihe, jede Zu- oder Abnahme, alles geht mir dann auf den Keks und ich will einfach nur noch das fertige Teil haben. Genau so geht es mir gerade mit Daybreak.

Daybreak ist ein tolles Tuch! Ich liebe ja halbrunde Schals und durch die Streifen kann man unendlich viele Farbkombinationen zusammenstellen, entweder mit einfarbiger Wolle oder Verlaufsgarnen oder einer Kombination aus beidem, auch in handgesponnener Wolle kommt das Tuch sehr gut – ihr seht, Daybreaks können süchtig machen.

Was nervt mich dann an dem Tuch? Ich kann es ganz genau benennen: Section 2, Row 3 (RS). In dieser Reihe werden die Zuahmen gemacht, die Daybreak die charakteristische Form geben. Dabei muss man darauf achten, in welche Richtung man die Zunahmen macht, wie man diese abstrickt und an welchem Marker man gerade ist. Man könnte meinen, nach einigen Wiederholungen wäre das kein Problem mehr. Nicht für mich. Ich klebe jedes Mal bei dieser Reihe an der Anleitung. In welche Richtung ging die Zunahme nun? Und muss ich dazu von vorne oder von hinten aufnehmen? Kommt jetzt noch eine links- oder  schon eine rechtsgerichtete Zunahme? Entspanntes Stricken sieht anders aus, die eine Reihe vermiest mir den ganzen Spaß am Projekt.

 

 

Advertisements

4 responses to “Wenn Projekte nerven

  • Sockenanja

    Es tröstet dich vielleicht: du bist nicht allein! Mir geht es manchmal auch so bei einigen Projekten; das ist einfach so und hat weder was mit dem Strickstück oder dem Designer zu tun. Es hakt einfach.
    Lediglich einen Tipp habe ich für dich: es gibt Maschenmarkierer, die beschriftet sind; diese z.B.: http://www.knittybitty.de/product_info.php?info=p257_StitchDots—beschriftete-Maschenmarker.html (hoffentlich sprengt der Link jetzt nichts). Da ist obenauf einer, der mit RS beschriftet ist, den könnte man für eine rechtsgerichtete Zunahme verwenden, so dass darauf beim nächsten Marker evtl. logischerweise (falls das so ist) eine linksgerichtete folgt. Macht es vielleicht ein wenig einfacher oder du nimmst für die rrrrechts gerichteten Zunahmen einen rrrroten Markierer und für dle lllinks gerichteten dann llllila ;-).

    Ich bin ja bekennender Musterstricker, aber seit einer Weile nervt es mich, wenn ich beim Stricken bei einem ausgefeilterem Muster alle paar Maschen in die Anleitung gucken muss. Klappt ja längst nicht alles auswendig.

    Daybreak finde ich auch großartig – ich werde mich wohl allerdings nie für eine Farbkombi entscheiden können *g*. Halte durch – du weißt ja, dass es sich lohnt :-).

    LG; Anja

  • mupili

    Das wird schon. Immer schön dranbleiben!

    Der Tip von Anja mit den beschrifteten Markieren ist ja genial.

    Liebe Grüße
    Susann

  • Lena

    Wie ärgerlich! Sicherlich bekommst du das Muster schon noch in deinen Kopf und die letzten Reihen laufen schnell und einfach von der Nadel. Und am Ende liebt man diese Projekte am meisten, weil sie einen Blut und Wasser gekostet haben. Ganz bestimmt 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

  • linnea

    oh, mir geht das manchmal genauso. einen kleinen toten punkt habe ich in beinahe allen projekten und manche liegen dann auch ewig, weil ich ihn nicht überwinde ;). aber dein tuch sieht jetzt schon so gut aus, da lohnt sich das weiterstricken!
    linnea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: