Attraktiver Single-Strang sucht Sinn des Lebens

Ihr kennt das sicher: Ihr habt einen wunderschönen Strang Wolle, etwas ganz besonderes. Meistens handelt es sich dabei um „Souvenir-Garne“, Stränge, die man im Urlaub oder während eines Ausflugs gekauft hat. Meistens sind solche Stränge etwas hochpreisiger und meistens ist der Koffer schon so schwer, dass man mit Angst an den Moment der Gepäckaufgabe am Flughafen denkt – der Strang kommt also ganz alleine mit nach Hause, irgendwas wird sich schon daraus stricken lassen. Oder der Strang ist einfach ein Einzelstück, bedingt durch seine spezielle Färbung.

Ein wenig von allem trifft auf mein neuestes gesponnenes Garn zu:

Vor zwei Jahren habe ich bei der Knit Nation in London diesen tollen Kammzug gekauft, bestehend aus 70% hellbraunes Bluefaced Leicester und 30% Seide. Gefärbt hat dieses schöne Stück Juno.

Der Kammzug war ein Einzelstück, also keine Chance zu einem späteren Zeitpunkt nochmal Nachschub zu organisieren, wenn das gesponnene Garn beim Stricken tatsächlich knapp werden sollte. Insgesamt habe ich 360 Meter Garn herausgesponnen, etwas weniger Lauflänge als das handesübliche Sockenwoll-Knäuel industrieller Hersteller. Um die schönen Farbabschnitte zu beizubehalten, habe ich mit der Navajo-Technik gezwirnt.

Bleibt nur die Frage: Was damit stricken? Die geniale Pattern-Suche bei Ravelry ermöglicht es, Anleitungen speziell nach Lauflänge zu filtern. So habe ich einige schöne Projekte gefunden, für die das Garn reichen würde:

Weitere Tipps sind natürlich gerne willkommen 😉

Advertisements

4 responses to “Attraktiver Single-Strang sucht Sinn des Lebens

  • wollbine

    Du sagst es! Genau so geht es mir mit den vielen, vielen Strängen, die sich hier bei mir angesammelt haben, seit dem ich angefangen habe zu spinnen. Jeder Strang ist für sich genommen etwas besonderes und doch finde ich meist nicht das passende Projekt dafür. Jetzt bilde ich mir ein, dass ich mit einem Webrahmen dem entgegen steuern könnte. Doch so richtig will das auch noch nicht klappen.

  • Lena

    So ein Strang habe ich auch hier liegen. Bereits seit 2 Jahren liegt er hier und ich habe keine Ahnung was ich daraus machen soll. Tücher trage ich nicht, für ein Sockenpaar zu schade, für Stulpen zuviel und nicht genügend für ein Oberteil. Zum Haare raufen 😀
    Ich würde aus deiner Auswahl den Baktus und den Hitchhiker streichen, aber das hat mehr persönliche Gründe als fachliche 😉 Bei den Hedgerow Mittens wird einiges an Wolle übrig bleiben. Ich habe es ebenfalls mit so dünner Wolle versucht und habe noch über die Hälfte des Garn übrig – sehr ärgerlich!
    Mein Favorit wäre der Lune Shawl, aber auch das ist mehr ein persönliches Zusprechen als alles andere 😉

    Eine schöne Alternative habe ich leider auch nicht. Aber vielleicht willst du dieses Garn ja mit einem anderen verbinden und vielleicht ein Wechselmuster stricken. Dann hättest du auf jeden Fall eine längere Lauflänge 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

  • MsBlackStitch

    Ich bin mittlerweile etwas weniger zimperlich geworden, was das verarbeiten meiner (selbstgesponnen) „Schätze“ angeht. Ich sage mir immer: Wenn die Wolle im Stash liegt, habe ich garnichts davon, wenn ich sie stricke habe ich Spaß, wenn ich das fertige Teil trage, auch – auch, wenn ich vielleicht nicht zu 150% mit dem gestrickten Ergebnis zufrieden bin. Aber an solche Stränge hat man zumeist ja solche hohen Erwartungen geknüpft, dass diese sowieso nicht erfüllt werden können.

    Lena, hast du dir mal den Windward angeschaut?
    http://www.ravelry.com/patterns/library/windward-2
    Ich hab das Tuch nicht mit in die Liste aufgenommen, da es nicht zur Lauflänge meines Strangs passt. Aber evtl. wäre das ja was für deinen Strang?
    Sind persönliche Gründe nicht die beste Motivation für ein Strickprojekt? 😉

  • Lena

    Ja den Windward kenne ich schon. Allerdings trage ich nicht so gern Tücher, weswegen ich sie auch nicht stricke (zumindest für mich selbst). Obwohl ich den martinmas-shawl sofort anschlagen würde, wenn ich Wolle hätte und nicht gerade an einer Jacke stricken würde 😉 Aber vielleicht danach 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: